Suunto Unisex Ambit3 Multisport GPS-Uhr, 15 Std. Akkulaufzeit, Herzfrequenzmesser + Brustgurt (Gr. M), Wasserdicht bis 100 m

By | April 25, 2017
Suunto Unisex Ambit3 Multisport GPS-Uhr, 15 Std. Akkulaufzeit, Herzfrequenzmesser + Brustgurt (Gr. M), Wasserdicht bis 100 m

Die Suunto “Ambit 3 Vertical HR” GPS-Multifunktionsuhr wird sie zu Bestleistungen treiben. Die “Ambit 3 Vertical HR” von Suunto wird inklusive Smart Sensor-Gurt ausgeliefert. Ob beim Aufstieg zum Berggipfel, beim Radfahren, Schwimmen oder auf der Laufstrecke, die Uhr bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten und ist ein Muss für jeden ambitionierten Sportler, der seine Leistungen stetig weiterentwickeln will. Eine Fülle an Features bietet alles, was zur Optimierung der eigenen Leistung benötigt wird, umfassende Analyse- und Auswertungsmöglichkeiten lassen jedes Sportlerherz höher schlagen. Über die von Suunto betriebene Webseite Movescount.com kann eine Großzahl an Apps genutzt werden, die ein Garant für kontinuierliche Motivation sind.

  • ALLGEMEIN:
  • Lünettenmaterial: Stahl
  • Glasmaterial: Mineralkristall
  • Gehäusematerial: Polyamid
  • Armbandmaterial: Silikon
  • Gewicht: ca. 74 g
  • Wasserfestigkeit: 100 m (nach ISO 6425)
  • Batterienutzungsdauer im Modus “Zeit” 14: Tage
  • Batterietyp: wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku
  • Firmware-Upgrades möglich: Ja
  • Zeit, Datum: Ja
  • Wecker: 1 täglicher Alarm
  • Dualzeit: Ja
  • GPS Zeitmessung: Ja
  • Automatische Sommerzeitumstellung: Ja
  • Countdown-Timer: Ja
  • Stoppuhr: Ja
  • Vibrationsalarm: Ja
  • Menü-Sprachen: EN, CS, DA, DE, ES, FI, FR, IT, JA, KO, NL, NO, PL, PT, RU, SV, ZH
  • Hintergrundbeleuchtung: LED
  • konfigurierbare Hintergrundbeleuchtung: Helligkeit / Modus
  • Tastensperre: anpassbar
  • Displaykontrast: umkehren
  • Displaytyp: Matrix
  • Displayauflösung: 128 x 128
  • Batterieanzeige: Prozent / Symbol
  • metrische und angelsächsische Maßangaben
  • Maße: 50 x 50 x 15mm
  • Gewicht: 74g
  • KONNEKTIVITÄT:
  • Smartphone-Kompatibilität: iPhone, Android
  • Datenübertragung: Wireless / USB-Kabel
  • individuelle Einstellung der Uhr:
    • Der tägliche Trainings; und Wettkampfbegleiter von vielen Sportarten wie Trail Running, Mountainbiking, Multisport; Ideal zur Verwendung im Gebirge
    • Routennavigation und Track Back (Zurückverfolgung), Messung von: Herzfrequenz (EKG genau) und Kalorien, Bike-Power-Unterstützung, Schlaf- und Schnellerholungstests, Trainingsprogramme, Intervall-Workout-Planer
    • Schnelle GPS/GLONASS-Verfolgung, Barometrischer Höhenmesser, Bluetooth (ab 4.0), Koordinatensysteme, Routenplaner mit topografischer Karte, Höhe dank FusedAlti
    • Stark durch die Community: Teilen im Netz auf Instagram, Sports Tracker und Facebook, Vergleich von Bestleistungen mit Peer-Gruppe in Suunto Movescount-App, Bewegungsfotos mit Angabe aktueller Geschwindigkeit und für die Erstellung von Suunto Movie
    • Lieferumfang: 1x Multisport GPS-Uhr, SS021964000, Inkl. Smart Sensor Herzfrequenzgurt (Gr. M), USB-Ladekabel, Bis zu 15 Std. Akkulaufzeit, Batteriegröße CR2: 2025

    Suunto Unisex Ambit3 Multisport GPS-Uhr, 15 Std. Akkulaufzeit, Herzfrequenzmesser + Brustgurt (Gr. M), Wasserdicht bis 100 m mit Rabatt auf Amazon.de

    Angebotspreis:

2 thoughts on “Suunto Unisex Ambit3 Multisport GPS-Uhr, 15 Std. Akkulaufzeit, Herzfrequenzmesser + Brustgurt (Gr. M), Wasserdicht bis 100 m

  1. mrdavidoff
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Wirklich empfehlenswert, 13. August 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Ich habe in den letzten 2 Monaten 3 Sportuhren ausgiebig getestet.
    1. Die Polar V800
    2. Garmin Fenix 3 HR
    3. Suunto Ambit 3 vertical HR
    Um das Ergebnis vorweg zu nehmen, die Garmin habe ich inzwischen wieder verkauft. Momentan nutze ich die Suunto und die Polar parallel.

    Ich möchte in dieser Bewertung nur auf Dinge eingehen, die mir persönlich wichtig sind und aufgefallen sind. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und bin sicher, das viele Hobby- oder Profisportler ganz andere Prioritäten setzen und andere Ansprüche an eine Sportuhr haben..
    Da ich u.a. auch Gewicht verlieren möchte, nutze ich myfitnesspal zum tracken meiner Ernährung. Polar und Garmin lassen sich problemlos mit myfitnesspal verbinden, Suunto kann das leider nicht, bzw. nur über Umwege. Synchronisiert man mit Strava oder TrainingPeaks, lassen sich die Trainingseinheiten auf diesem Wege durchaus mit myfitnesspal synchronisieren.

    Was die Verarbeitungsqualität angeht, sind alle 3 Uhren über jeden Zweifel erhaben. Alle machen einen hochwertigen Eindruck und ich habe alle auch tagsüber zum Anzug getragen. Aufgrund der Vielzahl an sog. Watchfaces ist die Garmin hier am vielfältigsten.

    Meine Hauptaktivität ist Radfahren, gefolgt von Laufen (joggen). Alle 3 Uhren habe ich mit dem passenden HF-Gurt genutzt, Polar und Garmin auch mit den verfügbaren Fahrrad- und Laufsensoren zum tracken von Trittfrequenz, Schrittfrequenz und Geschwindigkeit.

    Während Polar und Garmin mehr oder weniger selbsterklärend sind, musste ich bei der Bedienung der Suunto einie Male das Handbuch zu Rate ziehen. Wenn man sich aber daran gewöhnt hat, geht die Bedienung flüssig und schnell von der Hand. Den Druckpunkt der Tasten empfinde ich bei allen 3 als angenehm und zuverlässig. Die Anbindung an das Smartphone (habe Android und iPhone genutzt) hat bei allen Geräten schnell und problemlos funktioniert. Ich hatte nie Verbindungsabbrüche oder sonstige Probleme. Die Datenübertragung dauert bei der Polar am längsten, Suunto und Garmin erledigen das deutlich schneller.

    Am Smartphone gefällt mir die Polar App am besten. Übersichtlich und mit vielen informationen. Germin ist mir zu überladen und mit vielen unnötigen Details versehen. Die Suunto App bietet etwas weniger Details und Infos (für meinen Geschmack etwas zu wenig).

    Ich bin mit allen Uhren mehrere hundert Km Rad gefahren und etliche Stunden gelaufen.
    Was mir dabei aufgefallen ist: Garmin und Polar sind bei der Berechnung der verbrauchten Kalorien sehr eng beinander. Suunto zeigt regelmäßig deutlich mehr Kalorien an. Beispiel: 5 Km gemäßigtes joggen: Polar 401 Kcal, Gramin 398 Kcal, Suunto 704 Kcal. Das erscheint mir doch sehr viel für weniger als 30 min entspanntes Laufen. Beim Radfahren passen die Ergebnisse.

    Ablesbarkeit / Display:
    Die Garmin hat zwar das schönste (Farb-) Display ist durch die kleine Schriftart für mich am schlechtesten abzulesen. Hier hat Polar klar die Nase vorn. Große Schrift, guter Kontrast, hier reicht ein kurzer Blick und man hat alle relevanten Daten gesehen. Die Suunto ist ähnlich gut ablesbar.
    Alle Uhren ermöglichen individuelle Anpassung dessen, was während eines Trainings auf dem Screen angezeigt wird.

    Herzfrequenz:
    Alle drei Uhren liefern über den HF Gurt realistische und annähernd identische Ergebnisse. Der Grund, warum ich die Garmin zurückgeschickt habe liegt neben der Ablesbarkeit im integrierten HF Sensor der Garmin. Um es kurz zu machen, die Daten sind unterirdisch. Sie liegen teilweise meilenweit von denen des HF Gurtes entfernt. Ständige Ausreisser nach oben oder auch auf Null sind an der Tagesordnung. Ohne HF Gurt ist die Garmin nicht zu gebrauchen.

    Activity Tracker.
    Das Tracken von Schritten und täglicher Aktivität ist bei Garmin am besten gelöst. Dicht gefolgt von der Polar. Suunto bietet hier nur einen Kalorienverbrauch, leider keine Schrittzählung. Als täglicher Activitytracker ist die Suunto demnach nur bedingt zu empfehlen.

    Schlaftracking
    Für mich nicht wichtig, da ich die Uhr nachts ablege. Bei Garmin am besten gelöst, Suunto bietet kein Schlaftracking.

    Fitnesstest / Erholungstest
    Bei Polar sehr professionell und seit Jahren glaubwürdig. Bei Garmin bleibt ein gewisser Zweifel. Suunto bietet nur einen Erholungstest, bzw. Schlaftest. Ergebnis ist der Erholungszustand und die niedrigste Ruheherzfrequenz.

    Fazit
    Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit lässt sich die Suunto Ambit 3 vertical einfach und schnell bedienen. Die Ergebnisse erscheinen realistisch und sind sehr vielfältig. Besonders die Anzeige von EPOC,…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. edelpapagei@gmx.de
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Absolut perfekte Uhr für die Berge!, 25. Februar 2017
    Von 
    edelpapagei@gmx.de (M̦rlenbach, Deutschland) РAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nach vielen Wochen intensiven Studium aller Alternativen habe ich mich für diese Uhr entschieden und habe es nicht bereut.
    Ausschlaggebend gegenüber dem Garmin Modell dass das Gleiche kann war der deutlich günstigere Preis und das ich Suunto einfach um ein vielfaches stylischer finde (und ich die Uhr auch meist einfach so im Alltag trage) – aber das ist natürlich Geschmacksache.
    Ich setze sie vorwiegend zum Bergwandern, Bergsteigen und auf Klettersteigen ein. Aber auch zum Radfahren und im Fitnessstudio (vorrangig zum Überwachen der Herzfrequenz).
    Im Berg ist es mir vor allem wichtig daß die Höhenmeter korrekt angezeigt werden. Da die Uhr diesen Wert kombiniert aus GPS und barometrisch ermittelt minimieren sich die Fehlerquellen – bei Luftdruckabfällen korrigiert das GPS, wenn man sich in einer steilen Wand befinden und das GPS hin und her springt korrigiert wiederum die barometrische Messung – daher hat man immer eine sehr genaue Höhenmeterangabe. Kleinere Nachteile ergeben sich dadurch das der Akku und der GPS Empfänger in der Uhr verbaut sind und nicht mehr als separater “Klumpen” zwischen Uhr und Armband wie z.B. anders Ambit Peak. Aber das macht die Uhr eben auch optisch viel eleganter; die Akkuzeit ist allerdings etwas reduziert (gegenüber der Ambit Peak), da er naturgemäss kleiner ist, aber ausreichend. Die Watzmannüberschreitung z.B. habe ich mit der Einstellung “GPS-Signal alle 5 sek.” nach 11 Stunden mit ca. 20% Akku beendet – reicht mir. Das GPS Signal findet die Uhr nur auf freier Fläche. Bereits ein paar Bäume reichen und es dauert sehr viel länger oder die Uhr findet gar kein Signal. Aber auch darauf kann man sich einstellen und sucht sich für den Start einer Aktivität bei der mal GPS möchte eine freie Fläche. Und wenn sie das Signal dann einmal hat, ist auch Wald kein Problem. Das Trocken einer Route ist sehr genau (Ausnahme davon sind naturgemäß Steilwände, da springt einfach jedes GPS und dann kommen auch etwas unrealistische km-Angaben raus)… Die Movescount App wird auch mit jedem Update besser (auch wenn noch einiges an Luft nach oben bleibt). Sehr cool finde ich auch, daß man über die App seine Uhr komplett personalisieren kann; z.B. Sportarten runter schmeißen, die man nicht braucht und neue anlegen (“Kletterseig gehen”) und sich dann alle Anzeigen so zusammen stellen kann wie man sie während der Aktivität sehen möchte oder persönlich braucht.
    Zusammenfaßend kann man sagen eine Top Uhr, die für Bergsport optimiert ist und extrem vielen verschiedenen Funktionen hat!
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Leave a Reply