Garmin vívofit 2 Fitness-Tracker (1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, Inaktivitätsbalken, Schlafanalyse)

By | November 6, 2019
Garmin vívofit 2 Fitness-Tracker (1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, Inaktivitätsbalken, Schlafanalyse)

Einfach clever: Das Garmin Fitnessband Vivofit 2 passt sich seinem Benutzer an – es lernt wie aktiv man zurzeit ist und weist dann entsprechend angepasste und erreichbare Tagesziele zu. Auch erinnert das Fitnessband immer wieder daran, wann es Zeit ist sich zu bewegen. Zur Anzeige gehören die Schrittzahl pro Tag, Ziel Countdown, Distanz, Kalorienverbrauch, Uhrzeit, Herzfrequenz und -bereich. Das Garmin Vivofit 2 Fitnessband verfolgt Fortschritte rund um die Uhr und ist mit einem Prüfdruck vergleichbar mit 50m Wassertiefe getestet worden. Die Batterie des Vivofit 2 hält über ein Jahr. Für Fitness-Aktivitäten kann das Garmin Fitnessband mit einem Herzfrequenz-Sensor gekoppelt werden um genaue Auskunft zu erhalten. Zusätzlich besitzt das Vivofit 2 akustische Alarmfunktionen und durch die integrierte Stoppuhr lassen sich sportliche Aktivitäten perfekt timen. Per Knopfdruck ist es zudem drahtlos mit Garmin Connect synchronisiert. Das Vivofit 2 ist ein Fitnessband mit vielen nützlichen Funktionen, das mit Ihrem Leben Schritt hält.

– Art: Fitnessband
– Maße: 21 x 10,5 mm
– Armbandgrößen/Länge: 120 – 175 mm (kurz) / 152 – 210 mm (lang)
– Größe der Anzeige: 25,5 x 10 mm
– Gewicht: 25,5 Gramm
– Batterien: 2 CR1632 – Knopfzellen (auswechselbar)
– Laufzeit der Batterie: Mindestens 1 Jahr
– GPS-fähig: Nein
– Wasserdicht: Ja (bis 5 ATM, entspricht dem Prüfdruck in 50 m Wassertiefe)
– Funktionen: Protokoll / Mit Herzfrequenzsensor kompatibel / Drahtlose Synchronisierung (Bluetooth® Smart-Technologie oder USB ANTTM Stick) / Mit Garmin ConnectTM kompatibel / Anpassbare Datenseiten / Stoppuhr / Alarmfunktion
– Anzeige: Schrittzahl pro Tag / Ziel-Countdown / Distanz / Kalorienverbrauch / Uhrzeit / Herzfrequenz / Herzfrequenz-Bereich

  • Smartband mit Anzeige der Uhrzeit, Anzahl der Schritte und zurückgelegten Distanzen, verbrannten Kalorien, und mit Brustgurt (optional) die Herzfrequenz sowie die Herzfrequenz-Zone
  • Activity Tracker (Fitness Tracker) mit Inaktivitätsbalken mit akustischem Signal, beleuchtetem Display und Stoppuhr
  • Automatisch angepasste Ziele (Auto-goal wie bei einer Sportuhr), automatische Sync-Funktion, 1 Jahr Batterielaufzeit
  • Die personalisierten Tagesziele passen sich dem Fitnesslevel automatisch (Auto Goal) und der Schlafmodus analysiert Bewegungen während des Schlafs
  • Lieferumfang: vívofit 2, 1 Armband small, 1 Armband large , USB ANT Stick, Produktdokumentation

Garmin vívofit 2 Fitness-Tracker (1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, Inaktivitätsbalken, Schlafanalyse) mit Rabatt auf Amazon.de
Unverb. Preisempf.: 139,95 EUR
Preis: from 139,95 EUR


Bei Amazon kaufen

3 thoughts on “Garmin vívofit 2 Fitness-Tracker (1 Jahr Batterielaufzeit, Tagesziele, Inaktivitätsbalken, Schlafanalyse)

  1. Anonymous
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Die Beste! Erfolgreicher Langzeittest nach über 2 Jahren ununterbrochene Nutzung 24/7, 13. September 2017
    Von 
    Mab

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    INSGESAMT:
    – Absolute Kaufempfehlung (62 Euro) auch noch jetzt August 2018 (immer noch ohne Batteriewechsel!). Vivofit ist für mich dank der Batterielaufzeit der beste Aktivitätsmesser auf dem Markt, da es trotzdem eine vollwertige Uhr bleibt. Hervorragend geeignet für alle, die ihre Bewegungen und den Schlaf prüfen und verbessern wollen, sich aber NICHT mit zu vielen Funktionen von Smartwatches oder dem wöchtenlichen Aufladen beschäftigen wollen. Die Übertragung der Bewegungsdaten auf das Smartphone bzw. die Garmin-App kann man scheinbar über Wochen und Monate hinauszögern (die Daten auf der Vivofit werden lange/nie(?) nicht überschrieben). Daher auch als schönes Geschenk für Verwandte die bei einer Uhr bleiben wollen. Die Vivovit wird abgerundet durch die Funktionen zur dezenten Aufforderung an kurzes Bewegen nach 1-2 h ohne Bewegung, sowie der Auswahl zwischen festen oder sich anpassenden Schrittzielen und dass man einstellen kann, was das Display anzeigen soll. Es gibt wichtige Verbesserungen zur Vivovit1 und die Vivofit 3 hat sich aus meiner Sicht eher leicht verschlechtert. Man sollte die Uhr jedoch als hervorragenden “Aktivitätszähler“ und NICHT als reinen SCHRITTzähler betrachten. Die zugehörige kostenlose Garmin-App ist auch super und lässt kaum Wünsche offen – weder bei den Funktionen, noch bei Einstellmöglichkeiten für die Vivofit.

    NUTZUNG:
    Kaufpreis 62 € Mai 2016. Nutzung Tag und Nacht, ohne ablegen, seit mittlerweile über 2 Jahren und immer noch mit der ersten Batterie, jedoch nie mit Brustgurt: Beim Joggen und Sprinten (alle 3-5 Tage), Radfahren, Schwimmen, Tanzen, Autofahren u.a. über Pflasterstraßen, Zähne putzen, Duschen, Rasen mähen, Schlafen, Putzen, an Fitnessgeräten, Möbel tragen, am PC, usw. (Hinweis: Nicht bei allem werden Bewegungen registriert – siehe unten). Sie ist immer am Handgelenk, beim Radfahren am Fuß. Ich nutze die Garmin App und synchronisiere alle paar Tage / Wochen mit Smartphone Sony-M4-Aqua bzw nun mit S7-Edge. Die Warntöne sind immer aktiviert, und ich aktiviere auch immer wieder die Displaybeleuchtung. Das erste Armband ist nach 13 Monaten gerissen, glücklicherweise passt mir auch das zweite (es wurden zwei Armbänder in unterschiedlichen Größen mitgeliefert).

    BESONDERS AUFFALLEND (positiv):
    – Die extrem lange Batterielaufzeit von über 1 Jahr bei täglicher Nutzung stimmt zu 100% (mittlerweile über 2 Jahre) ! Es ist tatsächlich mal kein Marketingtrick der nur funktionieren würde, wenn man ständig Energie spart, indem man einige Funktionen kaum nutzt. Wirklich toll!!! Nun von 2016 bis August 2018 ohne Batteriewechsel. Wahnsinn! Hoffe das ist keine Ausnahme.
    – Wenn man manuell eine sportliche Aktivität gestartet hat, erkennt vivofit, ob man sich wirklich etwas schneller bewegt, oder ob die Aktivität doch nur als Gehen verbucht wird. Man kann sich also nicht zu leicht selbst betrügen, indem man seine normale Gangart als Sport verbuchen möchte. Das habe ich natürlich nie selbst versucht.
    – Es gab bisher keine einzige Situation in der ich die vivofit ablegen musste, aus Sorge ich könnte sie beschädigen. Auch Sauna hat sie hinter sich. Wasserdicht, Robust, ziemlich kratzfest, das Armband stabil und flexibel, top Befestigung im Armband und auch das Armband am Armgelenk. (Das erste Armband ist auch nur deshalb nach 13 Monaten eingerissen, weil ich es so lange und ohne Rücksicht voll beansprucht hatte.)
    – Die Reinigung ist einfach: Während des Duschens einfach mit waschen ohne sie abzulegen (mein Armband hat etwas Freiraum). Stinkt bis heute nach nichts. Musste nie intensiv sauber machen.

    ALLGEMEIN POSITIV:
    – Die einmalige akustische und optische Warnung bei zu wenig Bewegung nach 1 bzw 2 Stunden finde ich sehr gut. Ich beweg mich nicht nur automatisch mehr für ein paar Minuten (damit die Warnung zurückgesetzt wird), sondern auch intensiver, damit der Fitnesseffekt noch etwas besser wird. Die Warnungen kann man deaktivieren.
    – Nur 1 Taste und sehr intuitive Bedienung. Das ist sehr gut gelöst. Die Taste ist leicht zu finden, zu betätigen, zu verstehen und schön abgeflacht sodass nichts dran hängen bleibt. In dunkler Umgebung aktiviert sich die Displaybeleuchtung zuverlässig. Hält man 1,5 s gedrückt, startet die Aktivität mit einem leisen Piepton. Nochmal 2 s drücken und die Aktivtät wird beendet. Hat man außversehen eine Aktivität für nur ein paar Sekunden gestartet, wird diese automatisch gelöscht.
    – Eine sehr gute, übersichtliche App und die Synchronisation mit der App funktioniert meist problemlos, spätestens immer beim zweiten Versuch. Beim ersten Versuch wird die Synchronisation manchmal abgebrochen und es fehlen dann die letzten Tage. Startet man die Synchro einfach noch mal, werden die fehlenden Tage nachgeholt. Eine tägliche automatische Synchro gibt es nicht – Das ist nachvollziehbar um die lange Batterielaufzeit zu gewährleisten (die Vivofit müsste ja ständig nach dem Smartphone suchen)…

    Weitere Informationen

  2. Anonymous
    4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Vivofit 2 bringt Bewegung ins Leben, 3. März 2017
    Von 
    Amazon Customer (Tostedt)

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Mein Vivofit 2 begleitet mich nun schon 5 Monate. Anfangs war ich sehr skeptisch ob ich denn wirklich einen Fitnesstracker brauche.
    Anschaffungsgrund war die Sorge mich als “Schreibtischattentäterin” zu wenig zu bewegen.

    Um eine Motivation zu haben,habe ich gleich zu Beginn ein dynamisches Schritttempo eingestellt, um einen Grund zu haben mich mehr zu bewegen.
    Dies ist schon öfter der Grund für eine abendliche Spazierrunde gewesen. Besonders wenn noch ca 2.000-3.000 Schritte zum Ziel fehlen. Auch die Inaktivitätsanzeige hilft mir sehr. Wenn ich mich tatsächlich mal eine Stunde oder mehr nicht bewegt habe, gehe ich bewusst den längeren Weg zum Kaffee holen, um die roten Balken weg zu laufen.

    Die App hat mich auch schon ab und an genervt. Aber seitdem mir der Garmin Support empfohlen hat die Synchronisierung über ANT und PC zu nutzen hat sich das Problem in Wohlgefallen aufgelöst.
    Die fehlende Pulsmessung habe ich bewusst in Kauf genommen. Ich wollte mich nicht durch Pulswerte stressen. Inzwischen habe ich mir einen Brustgurt für den Sport angeschafft um mein Training zu optimieren. Ich bin sehr gespannt wie mir das dann gefällt.
    Insgesamt ist das Vivofit 2 für alle die sich mehr bewegen wollen eine lohnende Anschaffung die mehr Bewegung ins Leben bringen kann.

  3. Anonymous
    5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    2.0 von 5 Sternen
    Licht und Schatten, 1. Januar 2017
    Von 
    Karl Napf

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Nach einem 3/4 Jahr haben wir nun genug Erfahrungen, um unsere Eindrücke zusammenzufassen:
    1. Der Tragekomfort und der Verschluss sind einwandfrei.
    2. Die Schritterfassung ist recht exakt. Wir haben mehrmals zurückgelegte Strecken mit unserem Oregon 600 verglichen.
    2. Das Eingeben weiterer Aktivitäten ist viel zu umständlich. Radfahrstrecken usw. müssen einzeln manuell nacherfasst werden.
    3. Die Synchronisation der Daten arbeitet nach unseren Erfahrungen nicht zuverlässig und scheint nach dem Zufallsprinzip zu arbeiten. Dabei gab es bereits mehrfach Datenverlust. Einmal waren später 14 Tage einfach gelöscht, obwohl die Daten an vorangegangenen Tagen bereits erfolgreich synchronisiert waren.
    4. Richtig schlecht ist nach unserer Erfahrung der “Service” von Garmin. Auf unsere Supportanfragen gab’s keine Reaktionen.

Comments are closed.