POLAR Damen Trainingscomputer FT40 F

By | December 18, 2017
POLAR Damen Trainingscomputer FT40 F

Polar FT 40. Pulsuhr mit Multifunktion: EKG-genaue Herzfrequenz-Messung, “OwnCal” – Kalorienverbrauch und Fettverbrennungsanteil, “OwnCode” – codierte Übertragung der Herzfrequenz, EnergyPointer bestimmt den Übergang zwischen Fettverbrennungs- und Fitnesstraining und OwnIndex Fitness-Test ermittelt den persönlichen Fitnesszustand in Ruhe.

  • EKG-genaue Herzfrequenz-Messung
  • OwnCal – Ermittlung des persönlichen Kalorienverbrauchs inkl. Fettverbrennungsanteil
  • OwnCode – codierte Übertragung der Herzfrequenz schließt Störungen zwischen Trainingspartnern aus
  • EnergyPointer – bestimmt den persönlichen Übergang zwischen Fettverbrennungs- und Fitnesstraining
  • OwnIndex Fitness-Test – Ermittelt den persönlichen Fitnesszustand in Ruhe in nur 5 Minuten

POLAR Damen Trainingscomputer FT40 F mit Rabatt auf Amazon.de

Angebotspreis:

2 thoughts on “POLAR Damen Trainingscomputer FT40 F

  1. A-N-N-A
    5.0 von 5 Sternen
    POLAR Trainingscomputer FT40 F, 4. Mai 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    POLAR Trainingscomputer FT40 F eine Trainingsuhr mit vielen Möglichkeiten.
    Durch Angabe der Trainingszeit, der Modi, dem kcal. Verbrauch etc. ist das Training besser zu bewerten.
    Keine kleine Exeltabelle hilft für die Auswertung.
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Helmut
    8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Prima Einsteigermodell, 27. Juli 2013
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Ich bin Einsteiger im Training nach Herzfrequenz und die FT40F ist mein erster Pulsmesser. Daher habe ich bei den Funktionen leider keinen Vergleich zu einfacheren bzw. komplexeren Pulsmessern. Ich bewerte die Pulsuhr also aus der Sicht eines Anfängers. Eingesetzt wird der Pulsmesser bei mir hauptsächlich zur Kontrolle und Trainingsaufzeichnung beim Laufen. Man sollte sich vorher natürlich Gedanken darüber gemacht haben, ob man mit einem Herzfrequenzmesser trainieren möchte, sonst lohnt sich die Anschaffung nicht (ob und wie sinnvoll das ist kann man z. B. im Internet nachlesen oder beim Sportarzt erfragen).

    LIEFERUMFANG:
    Die Uhr wird zusammen mit einem Brustgurt und dem entsprechenden HF-Sensor geliefert. Es liegt eine Kurzanleitung für Brustgurt und Uhr anbei. Die vollständige Bedienungsanleitung kann über polar.com heruntergeladen werden.

    VERARBEITUNG/PASSFORM:
    Die Verarbeitung der FT40F ist super. Sie sieht sehr robust aus. Die Größe entspricht einer normalen Armbanduhr und die Version für Frauen sieht zudem durch die Blümchenapplikation am Armband auch noch „nett“ aus. Deshalb trage ich sie ab und zu auch einfach so als Uhr. Das Armband hat recht viele Einstelllöcher, so dass sowohl Frauen mit schmalen als auch mit etwas kräftigeren Unterarmen kein Problem haben sollten die richtige Einstellung zu finden (bis zu einem Umfang vom 18 cm müsste es hinhauen). Das Brustband ist stufenlos verstellbar und kann bequem getragen werden (ich habe Unterbrustweite 85 und es gab bei der Länge des Bandes noch Luft nach oben :-)). Beim Laufen habe ich das Brustband kaum gespürt (es scheuert und drückt nichts).

    INBETRIEBNAHME:
    Nach Aktivierung der Uhr (= ein Tastendruck) erfolgt automatisch die Erfassung der persönlichen Daten. Man wird aufgefordert nacheinander Uhrzeit, Datum, Gewicht, Größe, Geschlecht etc. einzugeben. Das dauert eine Minute und danach ist die Uhr sofort einsatzbereit. Danach bleibt sie im „Zeit-Modus“ aktiv und kann nicht mehr abgeschaltet werden. Wie lange die Batterien halten werden, wird sich noch zeigen müssen. Die Batterien (eine im Sensor und eine in der Uhr) können selbst gewechselt werden (war mir wichtig beim Kauf!).

    MENÜ:
    Die Menüführung ist sehr intuitiv (in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französich, Spanisch, Italienisch auswählbar). Ich bin sofort damit klar gekommen (ohne langes Studium der Bedienungsanleitung). Das war eines der Kriterien, weshalb ich mich für dieses Modell entschieden hatte, da ich zuvor Sorge hatte bei komplexen Modellen mit GPS etc. überfordert zu sein. Falls man trotzdem die Anleitung zur Hilfe nehmen möchte (was man aufgrund der Pflegehinweise und der richtigen Handhabung des Brustbandes tun sollte), ist auch die leicht verständlich und gut strukturiert. Einige Rezensenten haben bemängelt, dass das Display zu klein wäre. Es misst 2 x 2,2 cm. Der Text im Menü ist 0,2 – 0,4 cm hoch (keine Ahnung welche Schriftgröße das ist, aber sie ist größer als beispielsweise in einem Buch), der Herzschlag wird noch größer angezeigt. Ich empfinde das nicht als zu klein.

    FUNKTIONALITÄT:
    Für mich persönlich gibt es hier alles was ich brauche und keinen überflüssigen Schnick-Schnack. Der Pulsmesser zeigt die Herzfrequenz entweder als Schläge pro Minute oder als Prozent von der persönlichen Höchstfrequenz (die lässt sich z. B. professionell über Leistungsdiagnostik ermitteln oder errechnen – die Uhr gibt einen errechneten Wert aufgrund der persönlichen Angaben an, der angepasst werden kann). Die jeweilige bevorzugte Variante ist über die Trainingseinstellungen auswählbar. Dabei zeigt sie auch ob man sich im Fettverbrennungsbereich (niedriger Puls) oder Fitnessbereich (höherer Puls) befindet. Durch „Einrasten“ eines Bereichs – je nachdem welches Ziel man hat – kann sie durch Piepen darauf hinweisen, wenn der eingerastete Bereich verlassen wird. Das ist für mich persönlich nicht so relevant, da für mich die Richtgröße „niedriger Puls = Fettverbrennung“ nicht maßgeblich ist (abnehmen ist zwar auch angesagt, aber ich muss um auf den Fettverbrennungspuls zu kommen quasi gehen statt zu laufen und das macht mir dann keinen Spaß mehr – ist ja aber auch bei jedem Menschen anders). Darüber hinaus werden Dauer der Trainingseinheit und Kalorienverbrauch gemessen. Am Ende der Einheit lassen sich die Ergebnisse (Zeit, Kalorien, niedrigste und höchste HF, Anteil Fettverbrennung in %, wie lange im Fitness-/Fettverbrennungsbereich trainiert wurde) abrufen. Die letzten 50 Trainingseinheiten werden gespeichert. Nett ist auch der Fitnesstest, den man ruhend durchführen kann. Habe ich auch…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Comments are closed.